Pressemitteilungen der BI gegen den weiteren Ausbau des FMO-Flughafen Münster Osnabrück

home


20.02.2017 EU-Kommission verstärkt die Luftfahrtindustrie uneingeschränkt weiter


16.09.2016 BI: Keine demokratischen Kontrollen über Nachtflugregelungen an deutschen Flughäfen bei Einführung der Freihandelsabkommen CETA und TTIP

10.06.2016 Überprüfung des Schutzes vor Fluglärm 2017 verpflichtend - BI hofft auf Einführung des Nachtflugverbotes


18.04.2016 Fluglärmschutzgesetz darf nicht weiter zugunsten der Luftverkehrswirtschaft überarbeitet werden


23.03.2016 BI fordert: Grevener Rat soll Ausbau des FMO zum Frachtflughafen eindeutig ablehnen!

08.01.2016 Bi ernnert an Koalitionsvereinbarung aus 2012, Regelung von Nachtflugverboten im Landesentwicklungsplan aufzunehmen
06.01.2016 Offener Brief an Frau Kraft: BI ernnert an die in den Koaliationsverhandlungen angestrebte Kernruhezeit von 23.00 Uhr und 6.00 an allen Flughäfen
14.12.2015 Petition für EU-Parlament: Abbau von Steuerprivilegien in der Luftfahrtindustrie und Nachtflugregelung zum Schutz der Gesundheit
13.11.2015 NORAH-Studie bestätigt deutlichen Zusammenhang zwischen Fluglärm und Herz-Kreislauf-Erkrankungen
29.04.2015 Mitgliederversammlung der Bürgerinitiative (BI) gegen den Ausbau des FMO e.V. fordert: Keine weiteren Geldbeträge für Planungen zur Verlängerung der Startbahn
29.08.2014 Staatskanzlei des Landes NRW antwortet auf offenen Brief der Bürgerinitiative gegen den Ausbau des FMO e.V. an die Ministerpräsidentin des Landes NRW Hannelore Kraft
06.02.2014 BI bittet Ministerpräsidentin des Landes NRW Pläne in der Koalitionsvereinbarung aus 2010 umzusetzen und sich für ein Nachtflugverbot einzusetzen. Mit Brief.

12.04.2013 Arbeitskreis „Ärzte gegen Fluglärm“ fordert mehr Schutzt vor Fluglärm - Bundesratsinitiative in Rheinland-Pfalz


01.03.2013 Mitgliederversammlung - BI gegene den Ausbau des FMO will weiterhin durchschnittlich 15 Nachtflugbewegungen am FMO nicht akzeptieren
19.12.2012 EU-Kommission überprüft Rechtmäßigkeit der Kapitalerhöhungen bei der FMO-GmbH durch Gebietskörperschaften - auch BI hat erhebliche Zweifel an Rechtmäßigkeit
21.11.2012 Wieder Großdemonstration gegen Nachtfluglärm in Köln/Bonn - nächtlicher Lärm fördert Herz-Kreislauf-Erkrankungen
01.11.2012 Weitere Steuergelder für eine geplante Startbahnverlängerung notwendig - Rücklagen für den FMO schrumpfen.
29.06.2012 BI mahnt Umsetzung des Koalitionsvertrages über Nachtflugverbot am FMO an
04.04.2012 BI fordert generelles Nachtflugverbot am FMO nach Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes zur Nachtflugregelung in Frankfurt
22.03.2012 Bundesweite Protestwelle wegen Fluglärm – Bi erklärt sich solidarisch
23.02.2012 Petition der Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V. auf elektronischem Wege mitzeichnen
07.02.2012 Entwurf der EU kann zur Verschlechterung des Lärmschutzes an Flughäfen führen
15.12.2011 Bi sieht Verlegung des Eltingmühlenbach aus hydrologischen Gründen sehr kritisch. Werden die Richtlinien Flora-Fauna-Habitat veletzt?
25.11.2011 Bürgerinitiative gegen den Ausbau des FMO begüßt kritische Überprüfung der Startbahnverlängerung
durch Mitglieder des Rates und Kreises - Die Startbahnverlängerung ist überflüssig und belastet unnötig die knappen öffentlichen Mittel

07.10.2011 Ausbau der FMO-Landebahn auf 3 km ist kein Kompromiss für BI. Frachtflug ist möglich!
30.07.2011 Gründe des Oberverwaltungsgerichtes gegen Startbahnverlängerung am FMO
06.06.2011 OVG Münster: Startbahnverlängerung auf 3600 m rechtswidrig
15.04.2011 Mitgliederversammlung: Vorsitzende Ludger Schulze Temming im Amt bestätigt - Sorge: Trotz sinkender Fluggastzahlen ein deutlicher Anstieg bei Nachtflugbewegungen
08.04.2011 Neues Gutachten: Keine dauerhafte Etablierung eines regelmäßigen Langstreckenflugverkehrs am FMO zu erwarten
01.4.2011 NABU NRW legt Gericht neues Gutachten vor - Kein Flughafenausbau Münster-Osnabrück -
15.01.2011 Online-Petition - „Verkehrsflughäfen und Landeplätze – Besserer Schutz Betroffener vor Fluglärm“
28.11.2010 Gutachten soll endgültig Bedarf an Interkontinentalverkehr am FMO klären
19.11.2010 NABU gibt weiteres Gutachten in Auftrag (Pressemitteilung des NABU-Pressedienst NRW)
25.09.2010 Bi unterstützt bundesweite Unterschriftenaktion gegen Fluglärm - 7200 Unterschriften im Bundeskanzleramt
30.04.2010 Bi gegen den Ausbau 30.04.2010 des FMO tagte mit der Bundesvereinigung gegen Fluglärm
16.12.2009 Pläne für Regionalflughafen in den Niederlanden - Becker: Enschede-Twente gibt es vor allem in NRW
16.10.2009 Koalitionsverhandlungen beabsichtigen offenbar Aufhebung aller Nachtflugverbote zur Verbesserung des Wettbewerbs
23.08.2009 Lärmschutzmaßnahmen nur für Kurz- und Mittelstreckenflugzahlen. Flugbewegen aus dem prognostizierten Interkontverbindungen werden vom FMO nicht berücksichtigt, obwohl der Ausbau für Interkontverbindungen vorgsehen ist. Jetzt reicht es!
17.07.2009 Initiatoren der geplanten Ausbaus des FMO haben die Pflicht, zu überprüfen, ob die Startbahnverkängerung wirtschaftlich ist - Leipziger Urteil gibt Rückendeckung
21.05.2009 Erhaltungsziele des Eltingmühlenbaches nach europäischem Recht widersprechen den Ausbauplänen des FMO
27.02.2009 EU-Kommission entscheidet: Kapitalaufstockung am FMO auf 60 Mio. EUR für Startbahnverlängerung durch die beteiligten öffentlich-rechtlichen Gebietskörperschaften rechtens. BI hält diese Entscheidung für falsch
06.02.2009 FMO: Prognose für 2010 3,3 Mio. Passagiere. In 2008 nur 1,6 Mio.. Dennoch unterstützt Grevener Rat den Ausbau

27.01.2009 Bi veröffentlicht Statistiken - kein Bedarf mehr für Ausbau des FMO


23.10.2008 Steuerglelder von 60 Mio. Euro für Startbahnverlängerung nicht gerechtfertigt


02.06.2008 Mitgliederversammlung


18.04.2008 Steht Naturschutz beim streng geschützten FFH-Gebiet Eltingmühlenbach über dem Interesse der überflüssigen Startbahnverlängerung?

10.12.2007 Verschmutztes Regenwasser vom AirportPark kann Eltingmühlenbach und Grundwasserbedrohen - Grundstückspreise für Gewerbe viel zu hoch


25.07.2007 Startbahnverlängerung kann noch durch Revisionsverfahren des Naturschutzbundes (NABU) Deutschland verhindert werden
20.10.2006 Nichtzulassungsbeschwerde soll die Zulassung der Revision erreichen - Rechtsanwalt begrndet im Auftrag der BI
15.09.2006 Bi kamm mit Spendengeldern in Revision gehen
12.08.2006 Will Verkehrsministerium mit privaten Einwendern "kurzen Prozess" machen? Erhöhung der Flugzeug-Abstellpositionen am FMO von 12 auf 31 geplant!
17.07.2006 Rechtshilfefonds der BI: 7.330 Euro eingegangeö
 21.06.2006 Erste Spenden eingetroffen-10.000 EU angestrebt
03.04.2006 Nachtflugverbot in Berlin bestärkt BI im Klageverfahren beim OvG Münster im Juni/Juli 2006 &endash; Für Klage neue Spendenaktion notwendig!
09.03.2006 Wichtiger Erfolg der BI im Rechtsstreit gegen den Ausbau des FMO
17.11.2005 FMO-Ausbau: Grevener Ratsherren subventionieren mit 3,55 Mio. EU allen Gutachten zum Trotz
2.12.2005 Mitgliederversammlung der BI
14.10.2005 Aufwachschwelle von 60 dB(A) von Prof. Jansen nicht zutreffend. Sie liegt bei 33 dB(A)- Rechtsanwalt der BI fordert vom OVG Münster neue Betrachtung der Lärmschutzinteressen
23.09.2005 BI reicht Klagebegründung zum Planfeststellungsbeschluß ein: Der PfB ist rechtswidrig!
12.08.05 Oberbürgermeister und Landesregierung täuschen Bürger - Flughafenausbau belastet Preise &endash; Land will 20 Millionen bezahlen
05.08.2005 BI unterstützt 3 Kläger gegen die Startbahnverlngerung beim OVG
Planfeststellungsbeschluss des Verkehrsministeriums NRW für die Startbahnverlängerung am FMO fehlerhaft
04.03.2005 Bürgermeister Gericke ohne Interesse an Klage der BI für Nachtflugverbot - Leserbrief von Ludger Schulze-Temming, Greven
11.11.2004 BI beharrt auf Nachtflugverbot beim OVG Mnster
12.09.2004 Eilantrag auf ein vorläufiges Nachtflugverbot vom (OVG) Münster abgelehnt - Bürger sollen Fenster schließen - hierzu eingegangener Leserbrief
14.6.2004 BI stellt wegen der weiteren Untätigkeit des Landesverkehrsministeriums hinsichtlich eines Nachtflugverbotes einen Antragauf einstweilige Anordnung beim OVG Münster"
08.06.2004 Bi stellt Formularschreiben für die Einwände gegen den geplanten Neubau der Kreisstraße K 1 n (FMO-Autobahnanschluss) zur Verfügung
12.05.2004 Bis zum 14. Juni 2004 Einwände gegen geplanten Neubau der Kreisstraße K 1 n möglich
29.03.2004 "FMO-Gewerbepark": Erhebliche wirtschaftliche Risiken für Greven - Luftfracht möglich
28.03.2004 Bedarf "Airport Park FMO" immer noch nicht geklärt - Zu hohe Grundstückskosten
23.03.2004 Einwohnerversammlung zum Gewerbepark gefordert
18.01.2004 Bürgermeister Dr. Olaf Gericke verantwortlich für erheblichen Verfahrensfehler im Planfeststellungsverfahren
18.12.2003 Freiwilliges Lärmschutzprogramm des FMO zugunsten des Nachtflugverkehrs nicht akzeptierbar
12.12.2003 Prof. Dr. Wolf: 2003 Kein Bedarf für Startbahnverlängerung bis 1015
05.12.2003 Bürgermeister veröffentlicht Einwände Grevener Bürger - Einschüchterungsversuch? BI prüft rechtliche Konsequenzen
25.11.03 Einwände gegen Vorfelderweiterung bis 25.11.03 möglich
17.11.2003 Stadtentwicklungsausschuss Greven für Erhöhung der Flugzeug-Stellplätze am FMO von 12 auf 31
11.11.2003 Einwändeformular gegen Vorfelderweiterung als Werbebeilage und weitere Bezugsadressen
03.11.2003 BI erhebt über Luftverkehrsrechtexperten Karsten Sommer beim Oberverwaltungsgericht Münster Untätigkeitsklage mit dem Antrag: Nachtflugverbot und ersatzweise ausreichender Schallschutz
03.11.2003 Infoveranstaltung am 06.11.2003: Einwändeformular zum Planfeststellungsverfahren
31.10.2003 BI-Forderung: Stadt Greven soll sich gegen die Erhöhung der Flugzeug-Stellplätze am FMO aussprechen
18.10.2003 Bi stellt Antrag über Rechtsanwalt beim Landesverkehrsministerium: Besserer Schutz vor Nachtfluglärm
09.10.2003 Geplante Vorfelderweiterung ermöglicht bis zu 56 Flugbewegungen / Stunde. Erhebliche Fluglärmzunahme wird erwartet
04.07.2003 BI-Forderung: Grundstücke im Gewerbepark am FMO für Luftfrachtabwicklung vertraglich ausschließen
29.05.2003 Freiwilliger Lärmschutz des FMO völlig unzureichend
16.03.2003 Bürgerantrag: Rechtsgutachten über Verschärfung der Nachtflugregelung
14.03.2003 Konkrete Interessen an Frachtflug
23.01.2003 Bericht über neues FMO-Gutachten. Verkehrsministerium gibt neues Gutachten in auftrag 
13.12.2002 Bi-Antrag: Stadt Greven soll Rechtsgutachten einholen - Klage gegen Nachtflugregelung möglich? Bürgerantrag zum Download!
06.12.2002 Greven muss für die neue Nachtflugregelung tätig werden
15.10.2002 Frachtflugdrehkreuz und norddeutsches Luftfrachtzentrum am FMO-Gewerbepark verhindern!
10.11.2002 Verkehrsministerium verlängert uneingeschränkte Nachtflugregelung ohne Begründung
27.08.2002 - 31% aller Flugbewegungen in der Nacht
04.08.2002 Kein Norddeutsches Luftfrachtzentrum in Greven!
5.07.2002 Einspruchsschreiben an Bürgermeister Koling zum geplanten Autobahnanschluss für den FMO. Ein Muss für alle Grevener!!!
24.06.2002 Pressemitteilung zum Schwanholdschreiben
1.06.2002 FMO-BI aktualisiert ihre Gegenwehr. Von NRW-Minister neue Anhörung verlangt
24.05.2002 FMO: Luftfrachtzentrum oder Europa-Hub für Expressgut?
6.5.2002 Pressemitteilung zur Info-Veranstaltung und Podiumsdiskussion: Luftfracht
28.04.2002 Einladung zur Podiumsdiskussion. Hintergründe zum Ergänzungsgutachten -
30.1.2002 "Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, Luftschlösser zu finanzieren"

 

 



Im Archiv: Pressemitteilungen 2001

22.09.01 Offener Brief an Landesverkehrsminister Ernst Schwanhold (FMO-BI will heute Ernst Schwanhold Schreiben übergeben. Bürgerinitiative hat elfseitige Forderung verfasst)


5.7.01, 67.000 DM für Klagen im Rechtshilfefonds. BI ist gut gerüstet
9.6.01, Weitere 5000 DM für BI-Rechtshilfefonds
2.6.01, Mehr Spenden für Flughafen-BI. Jetzt fast 50.000DM im Rechtshilfefonds für Klagen zur Starbahnverlängerung
10.5.2001, Aufruf zur 2. Spendenaktion für Rechtshilfefonds
5.5.01, Wissenschaftler Maschke zum Thema Fluglärm. BI lädt Donnerstag zur Diskussion ein
28.4.01, Jetzt wissenschaftlich bewiesen: Lärmgutachten falsch und unhaltbar! Pressemitteilung der BI mit Brief an RP Münste
10.3. 2001, BI sammelt weiter für den Fonds
17.2.2001, BI fordert Abdeckung des Klagerisikos. Pressemitteilung

Zwei Anträge für die nächste Ratssitzung/"Nachtflugverbot durchsetzen"


9.2.2001, Geld reicht für eine Kostendeckungszusage 
17.1.2001, Bedarfsgerechter Ausbau des FMO nicht verhindern. BI Startbahnverlängerung schießt über das Ziel hinaus
16.01.2001, Pressemitteilung zum Antrag auf Zuschuß zum Rechtshilfefonds.
"Die Stadt Muts sich schützend vor ihre Bürger stellen"
11.1. 2001, Offener Brief an den Bürgermeister der Stadt Greven und an die Fraktionsvorsitzenden der im Rat der Stadt Greven vertretenen Parteien - BI fordert 50.000 DM Zuschuß für den Rechtshilfefonds -
4.1.2001, 40.000 DM für Rechtshilfefonds



Im Archiv: Pressemitteilungen 2000

23.12.2000, 32.000 DM für Rechtshilfefonds


13.12.2000, 27.000 DM für Rechtshilfefonds. BI sammelt weiter
07.12. 2000, BI sammelt noch intensiver. 22.000 DM für Rechtshilfefonds
2.12.2000, BI will mehrere Kläger unterstützen. Leuschner: 15.000 DM sind nur der Anfang
24.11.2000, Anwalt Sommer überzeugt bei Versammlung zum Rechtsgutachten. Stadt soll BI gegen den Flughafen-Ausbau finanziell unterstützen
4.11.2000, FMO-Ausbau: Gegner stellen Gutachten vor. Spenden zur Unterstützung von Klägern
15.9.2000, Offener Brief an Ministerpräsident Clemens.

BI verlangt vom Ministerpräsidenten, den Beschluß des Bezirksplanungsrates zur Sartbahnverlängerung am FMO, nicht zu genehmigen.

1. Pressemitteilung
2. Originalfassung des Briefes


15.10.2000, BI gibt Rechtsgutachten in Auftrag. Das Gutachten liegt vor.